Jubiläum 2017

10 Jahre
Sonne tanken

Wi SOLAR
Wirtschaftlichkeit und Verantwortung

Jubiläum 2017: Im August feierte die Wi SOLAR GmbH ihr 10-jähriges Bestehen gemeinsam mit Kunden und Geschäftspartnern am Unternehmenssitz in Kaisersesch – natürlich mit passend sonnigem Ambiente für alle Gäste.

Die Feierlichkeit war nicht nur Höhepunkt des Jubiläumsjahres, sondern zugleich auch das Finale einer seit drei Monaten laufenden Spendenaktion, mit der die Wi SOLAR hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche unterstützte. Denn Nachhaltigkeit bedeutet für uns ganz grundsätzlich, Verantwortung für die Zukunft zu übernehmen, sowohl für die Wirtschaftlichkeit unserer Solaranlagen als auch für Mensch und Umwelt.

10 Jahre Wi SOLAR: Seit über 10 Jahren hat sich die Wi SOLAR GmbH in einem ebenso jungen wie wechselhaften Markt bewährt. Mit den Herausforderungen einer noch neuen Technologie starteten wir 2007 ein Unternehmen für Photovoltaik mit der Vision, die Solarenergie wirtschaftlich nutzbar zu machen. Heute sind wir ein hochmotiviertes Team mit über 20 Mitarbeitern und entwickeln branchenspezifische, wirtschaftliche Solarlösungen für Unternehmen.

Unsere Leidenschaft für nachhaltiges Denken und Handeln – ob ökonomisch oder zugunsten von Mensch und Umwelt – hat uns an diesen Punkt gebracht: 10 Jahre Wi SOLAR.

Wi-Solar_124!
Wi-Solar_049!
Wi Solar_117

10 Jahre
Ausgezeichnete Solarbilanz

Die Solarbranche hat sich über die Jahre stark verändert. Auch wir haben uns weiterentwickelt und konzentrieren uns heute ausschließlich auf die gewerbliche Solarnutzung in den zentralen Wirtschaftszweigen Industrie, Gewerbe, Handel und Logistik. Immer wieder mit Erfolg zu beweisen, dass sich die Photovoltaik auch auf lange Sicht für unsere Kunden lohnt, ist für uns die größte Motivation. Nach einem Jahrzehnt intensiver Arbeit mit Photovoltaik sind wir mehr denn je überzeugt, dass die Solarkraft zu den wirtschaftlich zukunftsweisendsten Technologien zählt.

Auch das feiern wir im Jubiläumsjahr 2017.

Spendenaktion
Für die Zukunft denken und handeln

 

Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Aus diesem Grund möchten wir auch hier Verantwortung übernehmen und als Wi SOLAR einen Beitrag leisten, junge Menschen zu unterstützen: Mit zehn Spenden in Höhe von insgesamt 10.000 EUR für zehn soziale Einrichtungen setzen wir uns insbesondere für die Kinder- und Jugendarbeit in der Region um unseren Unternehmenssitz und darüber hinaus ein. Seit Juni 2017 hat die Wi SOLAR bis zur Jubiläumsfeier im August je 1.000 Euro an ausgewählte gemeinnützige Organisationen gespendet. Während unserer Feier in Kaisersesch am 25. August wurden die letzten drei Spenden übergeben.

WiSo-Stiftungsfest-06.2017

Stiftung Kinderseele

Die erste Übergabe von zehn Spenden für soziale Einrichtungen in Höhe von 1.000 Euro fand am 10. Juni 2017 statt. Empfänger war die STIFTUNG KINDERSEELE. Andre Steffens, Geschäftsführer der Wi SOLAR GmbH, überreichte den Scheck beim Koblenzer Familienfest an die Stiftung Kinderseele.

„Kinder und Jugendliche sind unsere Zukunft. Wir wollen Projekte fördern, die benachteiligte Kinder unterstützen –  auch dort, wo die politischen Maßnahmen nicht hinreichen, sollen Kinder eine Chance bekommen“, so Andre Steffens, Geschäftsführer der Wi SOLAR GmbH.

Seit 2010 setzt sich die STIFTUNG KINDERSEELE für benachteiligte Kinder und Jugendliche ein. Als Stiftung der ISA (Innovative Soziale Arbeit) aus Koblenz engagiert sie sich u. a. für vernachlässigte oder finanziell benachteiligte Jugendliche und leistet Kindern Hilfe, die in seelischer oder körperlicher Hinsicht Gewalt erfahren haben oder die in öffentlicher Verantwortung aufwachsen.

Webseite: www.isa-koblenz.de

Wi SOLAR_KJFV Zeltlager_300dpi

Jugendfeuerwehr in Cochem-Zell

Vom 23. bis 25. Juni 2017 fand das jährliche Jugendzeltlager des Kreisjugendfeuerwehrverbandes (KJFV) Cochem-Zell statt.

Der Kreisjugendfeuerwehrverband Cochem-Zell wurde 1976 von engagierten Feuerwehrmännern gegründet, die Jugendarbeit fördern wollten. Als sinnvolle Freizeitbeschäftigung stärken Jugendfeuerwehren den Gemeinsinn junger Menschen aus allen sozialen Schichten. Walter Lorang, Mitarbeiter im Vertrieb der Wi SOLAR GmbH ist selbst in der freiwilligen Feuerwehr aktiv und sieht in der Jugendarbeit eine wachsende Bedeutung: „Neben der elterlichen Erziehung werden hier grundlegende Werte wie Kameradschaft, Disziplin, Verantwortlichkeit und Hilfsbereitschaft erlebt und vermittelt.“

Das Jugendzeltlager kann ohne Spenden nicht mehr stattfinden. In diesem Rahmen übergab Sven Endris, Geschäftsführer der Wi SOLAR GmbH, am letzten Tag auch die Spende in Höhe von 1.000 Euro.

Webseite: www.kjfv-cochemzell.de

Wi-SOLAR_THS_300dpi

Förderkreis THS Kastellaun e. V.

Circa 90 Schüler mit kognitiven, körperlichen oder mehrfachen Beeinträchtigungen besuchen die Theodor-Heuss-Schule. Die Förderschwerpunkte der Schule sind eine ganzheitliche und motorische Entwicklung der Kinder. Die Schüler können die Schule 12 Jahre lang besuchen und somit ihre gesamte Schul- und Berufsschulzeit dort verbringen.

Am Dienstag, dem 27. Juni 2017 im Rahmen des regelmäßig stattfindenden „Schüler Bistro“, überreichte Andre Steffens, Geschäftsführer der Wi SOLAR GmbH, einen weiteren Spendenscheck über 1.000 Euro an den Förderkreis der Schule.

„Der Förderkreis bezuschusst Klassenfahrten, bestellt spezielle therapeutische Geräte und bietet wöchentlich AGs zum Klettern und Reiten an. Ohne unseren Förderkreis könnten wir viele dieser Projekte nicht umsetzen. Wir freuen uns deshalb über das Engagement aus der Wirtschaft, so Schulleiterin Katharina Kujanek.

Webseite: www.ths-kastellaun.de

Scheckübergabe_WIS_Bolivien

Projekt Bolivien - Kinder der Sonne

Am 31. Juli 2017 fand die vierte Spendenübergabe der Wi SOLAR GmbH zur Unterstützung von Kinder- und Jugendinstitutionen in Andernach bei Koblenz statt.

Empfänger der Spende war dieses Mal der Verein INTI RUNA, Hilfe für Bedürftige in Bolivien e. V. Werner Kaiser von Kaiser Ingenieurbau - ein langjähriger Förderer des Vereins - nahm den Scheck stellvertretend entgegen.

"Mit dieser Spende möchten wir darauf hinweisen, dass Kinder auch im globalen Gefüge, überall auf der Welt, benachteiligt werden", so Andre Steffens, Geschäftsführer von Wi SOLAR.

Der Verein INTI RUNA strebt das Ziel an, die Lebenssituation von Menschen in finanziell benachteiligten Ländern langfristig zu verbessern. Dabei werden Hilfsprojekte angetrieben oder unterstützt, welche Menschen die Versorgung der Grundbedürfnisse sichern oder die Selbsthilfe ermutigen.

Webseite: www.intiruna.org

WiSOLAR_Spende_regioCAMP

regioCAMP 2017

Am 9. August 2017 überreichte Sven Endris, Geschäftsführer der Wi SOLAR, den Scheck im Wert von 1.000 Euro an Harald Düster des Lions Club Dieblich auf dem regioCAMP.

Das regioCAMP ist ein Berufsorientierungs-Camp für Jugendliche, welches seit zwei Jahren den ländlichen Raum als attraktiven Lebens- und Arbeitsort kennzeichnet. Während der Sommerferien erhalten Schüler und Schülerinnen einen Einblick in regionale Unternehmen. Außerdem werden verschiedene Ausbildungsberufe der Mittelrhein- und Rhein-Hunsrück-Region durch Schulen und Hochschulen, Kammern, Organisationen und Vereine vorgestellt. In der Form von Orientierungs- und Berufsvorbereitungskursen werden Jugendlichen neue Arbeits- und Ausbildungsperspektiven angeboten.

Wi SOLAR setzt bei der Unterstützung von Ausbildungsberufen an, um die Region langfristig und nachhaltig zu stärken.

Webseite: www.regiocamp-rheinhunsrueck.de

WiSOLAR_Spende-Oberfell

SSV Oberfell e.V.

Am 16. August 2017 folgte die sechste Spendenübergabe im Rahmen des 10-jährigen Unternehmenbestehens an den SSV Oberfell e. V.  Der Verein hat über 120 Jugendmitglieder im Alter von 3 bis 17 Jahren und organisiert sich in 12 Jugend-Fußballmannschaften und Hallensportgruppen.

Die 1.000 Euro Spende soll in den Bau eines Mini-Fußballfeldes investiert werden. Sven Endris kommt selbst aus Oberfell und spielte beim SSV Oberfell sowohl in der Jugendmannschaft wie auch den Seniorenmannschaften. Den Wert des Sportvereins für eine Ortsgemeinde schätzt er als sehr bedeutend ein: „Sport gibt Jugendlichen viel. Er stärkt den Teamgeist, die körperliche und geistige Fitness, die Koordination und das Verantwortungsbewusstsein. Der Verein leistet so einen lebenslangen Beitrag für die Mitglieder“.

Der SSV unterstützt zudem auch Integrationsmaßnahmen. Durch die Teilnahme an Trainings, die Mitarbeit bei Veranstaltungen und die gegenseitige Unterstützung durch die Mitglieder wurden bereits mehrere geflüchtete Familien in Oberfell ins Gemeindeleben einbezogen.

Webseite: www.ssv-oberfell.de

P1000038

Heinrich Haus gGmbH

Am 22. August 2017 übergab Andre Steffens, Geschäftsführer der Wi SOLAR, den siebten Scheck im Wert von 1.000 Euro an die Heinrich-Haus gGmbH im Rahmen eines Trainings von dessen integrativen Sportverein. Das Heinrich-Haus richtet sich unter anderem an die besonderen Bedürfnisse von jungen Menschen mit Behinderungen. Der integrative Sportverein (ISV) ist ein Bestandteil des breitgefächerten Konzepts.

Wi SOLAR fördert den Sportverein, da die Spende für die Erneuerung der Sportgeräte und Rollstühle genutzt werden kann. „Die Spezialrollstühle sind aufwendig zu produzieren und teuer. Wir wollten mit unserer Spende erreichen, dass auch junge Menschen mit Behinderungen eine Chance auf Teilnahme am alltäglichen Leben haben“, so Andre Steffens, Geschäftsführer von Wi SOLAR.

Insbesondere als unterstützungswürdig sieht Wi SOLAR das Engagement des Vereins für Jugendliche mit Muskeldystrophie. Bereits im Kindesalter werden die Betroffenen mit der Erbkrankheit diagnostiziert. Sie erhalten im Heinrich-Haus eine besondere Unterstützung und haben bei der Teilnahme an Ausflügen und Aktionen einen Vorrang.

Webseite: www.heinrich-haus.de

Wi Solar_ChancenFürFlüchtlinge

Chancen für Flüchtlinge

Der 25. August 2017 war Höhepunkt der Jubiläumsaktivitäten und der Spendenaktionen der Wi SOLAR GmbH. Während der Jubiläumsfeier übergaben Sven Endris und Andre Steffens, Geschäftsführer von Wi SOLAR, die achte Spende im Wert von 1.000 Euro an die Initiative „Chancen für Flüchtlinge – von Mensch zu Mensch“

Das Netzwerk "Chancen für Flüchtlinge – Von Mensch zu Mensch" existiert seit 2015 und ist eine Zusammenarbeit der Verbandsgemeinde und Pfarreiengemeinschaft Kaisersesch. Ein Jahr nach der Gründung eröffnete das "Café International" unter dem Leitsatz "Miteinander leben, voneinander lernen, einander verstehen". Das Café soll eine Austauschplattform und ein Treffpunkt sein. Außerdem werden im Rahmen des Netzwerkes Beratungen zu Asylverfahren angeboten. Der Verein hat weiterhin schon viele weitere Veranstaltungen und Aktionen organisiert, um die Integration der circa 150 geflüchteten Menschen in Kaisersesch zu fördern.

Webseite: www.kaisersesch.de

Wi-Solar_Musical-Company

Musical Company Rise Up e. V.

Die neunte der insgesamt zehn 1.000-Euro-Spenden übergaben die Wi SOLAR Geschäftsführer im Rahmen der Jubiläumsfeier am 25. August 2017. Der Spendenempfänger war der Verein Musical Company Rise Up e. V. aus Koblenz.

Den Musical Company Rise Up e. V. gibt es seit 2012, er zählt heute circa 50 aktive Mitglieder. Das Ensemble besteht aus Laiendarstellern, zum Großteil aus dem pädagogischen Feld. Der Verein sammelt den Großteil des Gewinns der Musicalaufführungen als Spenden und gibt sie an Kinderinitiativen und -organisationen rundum Koblenz weiter.

Die Spende von Wi SOLAR wird unter anderem für eine Wintermusical-Produktion Ende 2017, z. B. für Kostüme, eingesetzt. „Wenn wir mit unseren Jubiläumsspenden dazu beitragen können, dass ein Förderprojekt weiterfinanziert, abgeschlossen oder begonnen werden kann, freuen wir uns sehr“, unterstreicht Sven Endris.

Webseite: www.rise-up-koblenz.de

Wi Solar_BunterKreis

Bunter Kreis Rheinland e. V.

Die Übergabe der letzten, zehnten Spende an den Bunten Kreis Rheinland e.V. vollendete die umfassende Spendenaktion zum 10-jährigen Bestehen der Wi SOLAR. Geschäftsführer Sven Endris und Andre Steffens überreichten am 25. August 2017 den finalen 1.000-Euro-Scheck an die gemeinnützige Organisation aus Bad Neuenahr.

Der ehrenamtliche Verein Bunter Kreis Rheinland unterstützt chronisch-, krebs- und schwerkranke Kinder und Jugendliche und ihre Familien, besonders auch bei plötzlichen Erkrankungen. Durch umfassende und familienorientierte Nachsorge soll auch der Familienzusammenhalt verbessert werden, z.B. durch ein Betreuungsnetzwerk.

"Mit den Spendenaktionen möchten wir das Prinzip der Nachhaltigkeit beim Einsatz von Solarenergie, mit dem wir uns jeden Tag im Sinne unserer gewerblichen Kunden beschäftigen, auch auf andere Bereiche übertragen, auch hier Verantwortung übernehmen und in die Zukunft von hilfsbedürftigen Kindern und Jugendlichen investieren", äußerte sich Andre Steffens zu den finalen Spendenübergaben.

Webseite: www.bunterkreis.de

Jetzt handeln und Energiekosten langfristig senken.
Es lohnt sich.

Über uns

Lernen Sie uns kennen.
Unser Team und unsere Leitlinien.

Sonnentanker werden

Erzeugen Sie Eigenstrom
und werden Sie unabhängig
von Energieerzeugern.

Beraten lassen

Wi SOLAR - das ist die Antwort auf die großen Herausforderungen der Zukunft! Wir beraten Sie gern.